Neues Fenster: Internetauftritt der Freiwilligen Feuerwehr Kronau
St. Laurentius Rad- und Wanderweg
Neues Fenster: Internetauftritt der Erich Kästner Schule Kronau
Neues Fenster: Jugendzentum All4one Kronau bei Facebook
Generationen Initiative Kronau
Neues Fenster: Internetauftritt der Partnergemeinde Hohndorf
Neues Fenster: Serviceportal des Landes Baden-Württemberg - Service BW

Teilen statt wegwerfen: Foodsharing-FairTeiler startet - Initiative gegen Lebensmittelverschwendung

20.04.2021

Teilen statt wegwerfen: Foodsharing-FairTeiler startet - Initiative gegen Lebensmittelverschwendung

Ein neues Projekt, das durch die Zusammenarbeit des sozialen Quartiersmanagements Caritasverband Bruchsal, der Gemeinde Kronau und der Initiative gegen Lebensmittelverschwendung „Foodsharing“ umgesetzt wird, steht kurz vor dem offiziellen Start. Teilen statt wegwerfen steht im Mittelpunkt der Initiative. Die Initiative „Foodsharing“ zeigt, wie es nachhaltiger geht. Sie hat am Wochenende einen neuen „FairTeiler“ aufgestellt: im Neubaugebiet zwischen EnBW-Stromverteiler, Kleider- und Glascontainern (Krumme Äcker 2). „FairTeiler“ sind Schränke oder Regale, die dem kostenlosen Austausch von Lebensmitteln dienen.

Lebensmittel über dem Mindesthaltbarkeitsdatum dürfen nicht mehr verkauft werden. Essbar sind sie aber meistens noch, denn es heißt „mindestens haltbar bis“ und nicht „sicher tödlich ab“.
Damit sie nicht im Müll landen, sammeln Ehrenamtliche der Initiative „Foodsharing” die Lebensmittel bei kooperierenden Betrieben ein und bringen sie in „FairTeiler”-Stationen.
Brot von gestern, Äpfel mit braunen Stellen oder Tütensuppen über dem Mindesthaltbarkeitsdatum finden so den Weg in den „FairTeiler“. In die Regale dürfen Gemüse und Obst sowie Lebensmittel wie Müsli, Honig, Marmelade oder Konserven. Tiefkühlware, Eier, Milchprodukte oder Fisch sucht man vergebens, weil es keinen Kühlschrank und keine Tiefkühltruhe gibt. Alkohol und Zigaretten sind ebenfalls untersagt.
Die sogenannte „Foodsaver“ (Lebensmittelretter) kooperieren mit örtlichen Nahversorgern, Wochenmärkten, Bauern, Bäckereien und Gastronomiebetrieben.

Mit der 2012 gegründeten Initiative „Foodsharing” retten Ehrenamtliche Lebensmittel vor dem Mülleimer. Seit 2019 gibt es die Initiative auch im Raum Bruchsal.

Lebensmittel vorbeibringen und abholen kann jeder, man muss kein Mitglied der Initiative sein. Der Kronauer FairTeiler ist an sieben Tagen die Woche rund um die Uhr zugänglich.

Jeder kann sich bedienen - auf eigene Verantwortung und ohne Bedingungen.

Die Foodsaver kooperieren auch mit den Tafeln. Laut dem Bundesverband der Tafeln werden über elf Millionen Tonnen Lebensmittel weggeworfen. Die Tafeln haben grundsätzlich Vorrang: Was diese nicht nehmen, ist teilweise auch noch für Foodsharing gut genug. Während die Tafeln Lebensmittel ausschließlich an bedürftige Menschen abgeben, gilt "Foodsharing" als Initiative für Nachhaltigkeit und als Angebot für alle. Die "Foodsaver" freuen sich, wenn das Angebot rege angenommen wird – sowohl zum Mitnehmen als auch zum Hinbringen.

Andere FairTeiler-Standorte finden sich im Internet unter www.foodsharing.de

Weitere ehrenamtliche HelferInnen sind herzlich willkommen. Es gibt bereits eine Facebook-Gruppe „Foodsharing Bezirk Bruchsal“ und eine kleine WhatsApp-Gruppe „FairTeiler Kronau“.

In den kommenden Tagen wird der „FairTeiler“ noch mit Regalen ausgestattet, dann geht es los! Regelmäßige Hygienekontrollen sind selbstverständlich.
Hinweisschilder geben Auskunft, was in den Schrank hineingehört und was nicht.

Weitere Infos oder Kontaktanfragen an: v.karcher@foodsharing.network (Vivien Karcher)
 
 

STADTRADELN 2021

Geburten

Geburten

Mitteilungsblatt

Adresse

Gemeinde Kronau
Kirrlacher Straße 2
76709 Kronau

Wetter in Kronau

22 °C

Klarer Himmel

 
 

Powered by Weblication® CMS

 

Datenschutzhinweis

Diese Webseite nutzt externe Komponenten, wie z.B. Schriftarten, Karten, Videos oder Analysewerkzeuge, welche alle dazu genutzt werden können, Daten über Ihr Verhalten zu sammeln. Datenschutzinformationen