Sanierungsprogramm „Forstgarten“ in Kronau abgeschlossen - Überragende Bilanz

30.10.2018

Hohen Besuch erwarteten Bürgermeister Frank Burkard und sein Vorgänger Bürgermeister a.D. Jürgen Heß im Rathaus. Eine Delegation des Wirtschaftsministeriums und des Regierungspräsidiums war gekommen, um die Ergebnisse des Sanierungsprogramms „Forstgarten“ in Augenschein zu nehmen und eine Abschlussbesprechung durchzuführen. Zur Erinnerung: Im Jahre 2006 war Kronau in das Sanierungsprogramm „Forstgarten“ aufgenommen worden, um die im vorhergehenden Sanierungsprogramm „Ortsmitte“ begonnene Sanierung des Kronauer Dorfzentrums weiterzuführen.

Die wesentlichen Schritte fielen dabei in die Amtszeit von Bürgermeister a.D. Jürgen Heß und waren pünktlich zur 725-Jahr-Feier Kronaus abgeschlossen. Jetzt gab es die Bestätigung und das große Lob von höchster Stelle für eine überragende Bilanz; denn was geschaffen wurde kann sich wirklich sehen lassen.

Vier Häuser in der Kirrlacherstraße, östlich des Forsthausareals wurden von der Gemeinde angekauft und abgerissen, um an entsprechender Stelle den wunderschönen Dorfplatz zu schaffen, der mittlerweile in einem bundesweiten Architekturwettbewerb ausgezeichnet wurde.
Darüber hinaus hat die Verwaltung um BM a.D. Jürgen Heß und der damalige Gemeinderat sehr viel Liebe, Fleiß und Herzblut in die Sanierung des Forsthauses und den entsprechenden Platz mit Backhaus und Scheune investiert. „Das Ensemble hat sich mittlerweile zur guten Stube der Gemeinde Kronau entwickelt und gewinnt vor allem auch durch den zunehmenden Radverkehr an überregionaler Bedeutung.“, so Bürgermeister Frank Burkard. Mit dem „Haus der Kinder Johannes Bosco“ gelang ebenfalls ein ganz großer Wurf. Es handle sich dabei um eine Kindertageseinrichtung, die weit über die Grenzen Kronaus hinaus ihres gleichen sucht, so die einhellige Meinung der Beteiligten.
Für das Gemeindeleben von besonderer Bedeutung ist vor allem auch der Umbau des ehemaligen Modehauses FRANK zu einem Café mit Backwarenshop, das von der Bäckerei Gerweck betrieben wird. Insbesondere diese Umnutzung gilt in der Retrospektive als Kunststück des ehemaligen Ortsoberhauptes Jürgen Heß. Neben den schwierigen Verhandlungen beim An- und Verkauf des Gebäudes gab es in der Gemeinde zahlreiche Unkenrufe, dass sich doch die Kronauer niemals am helllichten Tag in ein Café setzen würden. „Da denken die Leute doch, wir hätten nix zu schaffen“ – war wohl das wichtigste Argument. Aber manchmal behalten eben auch Bürgermeister und Gemeinderäte Recht….

Im Rahmen des Sanierungsprogramms Forstgarten wurden überdies noch das Gasthaus zum Lamm und das Gebäude der ehemaligen Bäckerei Dörflinger angekauft. Beide sind mittlerweile abgerissen, konnten aber aufgrund des auslaufenden Sanierungsprogramms noch keiner neuen Nutzung zugeführt werden.
„Das Sanierungsprogramm Forstgarten wurde mehrfach verlängert. Nach dreizehn Jahren ist irgendwann einfach Schluss“, so Bürgermeister Burkard. Vor diesem Hintergrund hatte der Gemeinderat bereits im Jahr 2015 mit den ersten Schritten für ein neues Sanierungsgebiet mit der Bezeichnung „Mitte – Ost“ begonnen. Der Antrag ist mittlerweile fertig und beim Regierungspräsidium zur Genehmigung eingereicht.

Sofern alles nach Plan läuft, wird die Gemeindeverwaltung Anfang 2019 einen Planer beauftragen, der auf Basis, der in der Bürgerversammlung diskutierten Ideen mehrere Entwürfe für die künftige Nutzung des Dörflinger- und des Lamm-Areals macht. Danach geht es an die Konkretisierung des Fahrradkonzeptes und der weiteren Themen wie Wohnungsbau und Mehrzweckhalle. Bevor endgültige Entscheidungen fallen, sollen die Bürgerinnen und Bürger nochmals einbezogen werden.

 
 

Straßenbeleuchtung

Melden Sie uns Schäden an Straßenlampen oder unzureichende Straßenbeleuchtung.

Zum Formular

Geschenkideen

Sie sind auf der Suche nach einem Geschenk aus der Gemeinde? Hier finden Sie unsere Empfehlungen.

Geburten

Geburten

Mitteilungsblatt

Adresse

Gemeinde Kronau
Kirrlacher Straße 2
76709 Kronau

Wetter in Kronau

4 °C

Klarer Himmel

 
 

Powered by Weblication® CMS