Blutspenderehrung - „Blut ist ein Stoff, den man nicht herstellen kann“

27.04.2018

(von Frieder Scholtes) Ralf Bork ist Vorsitzender des DRK Ortsgruppe Kronau und lässt es mit seinen Mitgliedern nicht nehmen gemeinsam mit der Gemeinde eine würdige Ehrungsfeier für die Vielfachblutspender auszurichten. Aber er hat auch gewisse Sorgen die jährlich dreimal stattfindenden Blutspendetermine in Kronau mit entsprechendem Personal auszustatten. Deshalb bat der Vorsitzende auch im Kreis der Vielfachspender um Unterstützung bei der Akquirierung von Nachwuchshelfern im Spendendienst und als Helfer bei der Leiblichen Verpflegung.

Fest überzeugt von der Notwendigkeit und Wichtigkeit der freiwilligen Blutspende ist der Laudator und Erstgratulant Bürgermeister Frank Burkard, der gemeinsam mit dem Vorsitzenden den Vielfachspendern aus Kronau dankte und diese mit den entsprechenden Urkunden, Ehrendnadeln, kleinem Geschenk und einer Ortschronik der Gemeinde Kronau auszeichnete. Goldene Ehrendnadeln mit goldenem Eichenkranz erhielten Helmut Bender und Lothar Frank. Beide Sprecher dankten den Vielspendern, für 75 maligen Aderlass.

Blutspenden ist eine Hilfe auf Gegenseitigkeit. Das haben Michael Knaus und Christiane Just erkannt und mit jeweils 25 Blutgaben quittiert. Auch Bürgermeister Frank Burkard war unter den 25 maligen Vielfachspendern.
„Blut ist ein Stoff, den man nicht herstellen kann, nur drei bis 4 Tage haltbar bei vielen körperlichen Störungen lebensrettend wirkt. „Es ist ein schönes Gefühl, wenn man sagen kann ich habe einem Menschen geholfen“, sagte der Bürgermeister, “deshalb leiste die Gemeinde auch ihren Beitrag bei der Ehrung“. hat die Gemeinde auch ihren erkannt und durch Ihre jeweils 25 maligen Blutspenden Nachhaltigkeit bewiesen. Bettina Zimmermann, Herbert Rauch, Carmen Piel, Sarah Mächtel, Loraine Just, Elena Herberger und Denise Engelhardt wurden für zehnmaligen Aderlass ausgezeichnet.

Das Vollblut wird zu vielen Präparaten verarbeitet. So werden Präparate aus den roten Blutkörperchen (Erythrozyten-Konzentrate), der Blutflüssigkeit (Plasma) und den Blutplättchen (Thrombozythen-Konzentrate) hergestellt. Dabei sind die Präparate verschieden lange haltbar, wie beispielsweise Blutkörperchen (Erythrozyten) 35 Tage, die Blutblättchen (Thrombozyten) nur 4 Tage. Dagegen ist das gefrorene Frischplasma 2 Jahre haltbar.

Für unzählige an Krebs-, Herz,- Magen- und Darm Erkrankte, Unfallverletzte, an Leber- und Nieren-, Knochen, Gelenken und Blutarmut Leidende war das Spenderblut Lebensretter. Ebenso für viele werdende Mütter, die bei Komplikationen bei der Geburt auf Blutkonserven angewiesen sind.

 
 

Straßenbeleuchtung

Melden Sie uns Schäden an Straßenlampen oder unzureichende Straßenbeleuchtung.

Zum Formular

Geschenkideen

Sie sind auf der Suche nach einem Geschenk aus der Gemeinde? Hier finden Sie unsere Empfehlungen.

Geburten

Geburten

Mitteilungsblatt

Adresse

Gemeinde Kronau
Kirrlacher Straße 2
76709 Kronau

Wetter in Kronau

13 °C

Klarer Himmel

 
 

Powered by Weblication® CMS