Gemeinde rüstet Fuhrpark nach

19.02.2018

(von Frieder Scholtes) Zur Erledigung der zahlreichen Aufgaben braucht der Gemeindebauhof funktionierende Arbeitsmittel in Form von Fahrzeugen und Maschinen. Die bisherigen Nutzfahrzeuge waren aber inzwischen in die Jahre gekommen, die Reparaturanfälligkeit machte sie unwirtschaftlich, manche standen fast länger in den Werkstätten als sie im Arbeitseinsatz genutzt werden konnten. Dem hat nun der Gemeinderat Rechnung getragen und bedarfsgerecht nachgerüstet.

Das alte Containerwechselsystem war nicht nur reparaturanfällig geworden, es konnte nur mit dem entsprechenden Geräteträger-Fahrzeug verwendet werden und erforderte in dieser Kombination einen LKW-Führerschein. Außerdem wird der bisher in allen Bereichen des Bauhofs eingesetzte Geräteträger in dieser Form ohnehin nicht mehr gebaut.

Daher wurde nach einem Ersatz gesucht, der nicht nur von einem eingeschränkten Kreis von Bauhofmitarbeitern gefahren werden kann. Die Lösung war, einen kompakten Radlader für die diversen Arbeiten im Bereich Tiefbau, Grünanlagenpflege etc. zu beschaffen und das Containerwechselsystem in Kombination mit einem kleinen wendigen LKW mit einem zulässigen Gesamtgewicht von max. 7,5 Tonnen zu kombinieren.

Damit verfügt der Bauhof nun über vier ganz unterschiedliche Wechselpritschen für verschiedenen Einsatzzwecke, die mit einem Haken auf das Fahrgestell des LKW gezogen werden können. Das erhöht die Flexibilität im täglichen Betrieb und ermöglicht dem Bauhofpersonal den gleichzeitigen Einsatz der vorhandenen Geräte. Das vielseitige Wechselsystem deckt mit einer auf einer Pritsche montierten Streueinheit sowie einem Schneeschild auch den Bereich des kommunalen Winterdienstes ab. Auch der gemeindeeigene Minibagger kann, auf einer Standartpritsche problemlos transportiert werden

Auch dem Umweltschutz wurde Rechnung getragen indem ein Kastenwagen Model Kangoo Maxi ZE angeschafft wurde. Für die in der Regel kurzen Fahrten des Gemeindebauhofs ist die Reichweite dieses Elektrofahrzeugs ausreichend.

Die Fahrzeuge wurden bereits von Bürgermeister Frank Burkard und den Bauhofmitarbeitern Stefan Moch und Markus Blaha übernommen und leisten gute Dienste. Alle Fahrzeuge wurden im Laesingverfahren finanziert.

 
 

Selbstablesung der Wasserzähler

Der Zählerstand kann über das Internet eingegeben werden.

Zählerstandserfassung

Die Zugangsdaten entnehmen Sie dem Anschreiben, das jeder Rechnungsempfänger (Hauseigentümer bzw. Hausverwaltung) ab dem 30.11.2018 erhält.

 
 

Straßenbeleuchtung

Melden Sie uns Schäden an Straßenlampen oder unzureichende Straßenbeleuchtung.

Zum Formular

Geschenkideen

Sie sind auf der Suche nach einem Geschenk aus der Gemeinde? Hier finden Sie unsere Empfehlungen.

Geburten

Geburten

Mitteilungsblatt

Adresse

Gemeinde Kronau
Kirrlacher Straße 2
76709 Kronau

Wetter in Kronau

6 °C

Überwiegend bewölkt

 
 

Powered by Weblication® CMS